Aktuelles  

  Aktuelles  

Mehr Zeit durch zielführendes delegieren.

„Da mach ich es doch lieber selber, dann weiß ich wenigstens, dass es gemacht ist“. 

 

Kennen Sie das Gefühl, wenn Aufgetragenes nicht ausgeführt wird? Die Steigerung ist, wenn Aufgaben mehrfach nicht erledigt werden oder das Ergebnis so ganz anders als erwartet ausfällt.

 

 

Fragen Sie sich vor jeder Delegierung, ob es tatsächlich sinnvoll ist, diese Arbeit zu delegieren und wenn ja, an wen. Voraussetzung ist hierfür immer das volle Vertrauen in die Kompetenz des anderen.

 

Für eine erfolgreiche Delegierung sind folgende Faktoren unerlässlich:Vertrauen – Transparenz – Feedback

 

Vertrauen

Wenn Sie eine Aufgabe delegieren geben Sie ein Stück Kontrolle ab. Daher sollten Sie der Person, die für Sie eine Aufgabe übernimmt, vertrauen. Zum Vertrauen gehört auch, dass Sie nur bedingt vorgeben, wie die Aufgabe zu erledigen ist. Ermutigen Sie stattdessen Ihre Mitarbeiter/innen, die Aufgaben in Ihrer eigenen Weise zu erfüllen. Ihr Vertrauensvorschuss wird sie zu eigenverantwortlichem Handeln motivieren und ihr Selbstvertrauen stärken.

 

Tipps:

· Sehen Sie Fehler als Teil des Lernprozesses

· Suchen Sie nach Lösungen und nicht nach Schuldigen

· Erkennen Sie gute Leistungen an und loben Sie!

 

Transparenz

Ihr Erfolg bei der Delegierung hängt davon ab, wie klar Sie die Aufgabenstellung kommunizieren.Formulieren Sie die Arbeitsanweisung so konkret und eindeutig wie möglich. Versichern Sie sich durch Rückfragen ob Sie richtig verstanden wurden.

 

Klare Formulierung des Ziels

Genauso wichtig wie die Formulierung der Aufgabe ist die Formulierung des Ziels. Nur wer das konkrete Ziel kennt wird es auch erreichen. Nur wenn die Person, welche die Aufgabe erledigen soll, über alle Informationen und Mittel verfügt, die sie dafür braucht, kann sie optimale Ergebnisse erzielen. Vertrauen Sie hier nicht darauf, dass der andere schon nachfragen wird, wenn ihr oder ihm Informationen fehlen, sondern sorgen sie durch eine offene und effektive Informationsbereitstellung vor. Bei unangenehmen Aufgaben ist es hilfreich den Sinn und Zweck der Aufgabe zu betonen.

 

Feedback

Rückmeldung gehört zum Delegieren. Je nach Komplexität der Aufgabe und Verantwortungsgrad ist ein ausführlicheres Feedbackgespräch nötig. Feedback ist immer konkret, realistisch, unmittelbar und erwünscht. Handelt es sich um ein sehr persönliches Feedback sollten nicht mehr Personen am Gespräch beteiligt sein als nötig. Alle Zeit die zu Beginn einer Delegierung investiert wird, zahlt sich später durch weniger Fehler und Nachfragen aus. Wenn eine Delegierung etabliert ist, können längere Arbeitsabschnitte zwischen den Feedbackgesprächen eingeplant werden.

 

Die Vorteile der Delegierung liegen auf der Hand. Die Identifikation mit den Unternehmenszielen wird verbessert und eigenverantwortliches Handeln wirkt motivierend. Außerdem kann durch Delegierung die ökonomische Effektivität gesteigert werden.

 

Haben Sie Fragen zum Thema „Innovatives Praxismanagement“? Unsere Spezialisten beraten Sie gerne.

 

Ihr Team von Stroh & Scheuerpflug

 

 

Please reload

Stroh & Scheuerpflug Zahntechnik GmbH
Standort Ansbach
Stroh & Scheuerpflug Zahntechnik GmbH
Niederlassung Erlangen
Soziale Netzwerke
Besuchen Sie uns auf Facebook
  • Grey Facebook Icon

Hospitalstraße 39

91522 Ansbach

Tel:  0981 / 48803-0

 

Fax: 0981 / 48803-50

 

Karl-Zucker-Straße 2

 

91052 Erlangen

 

Tel:  09131 / 377-45

 

Fax: 09131 / 377-89

 

Impressum

Datenschutz